In einem evangelischen Elternhaus aufgewachsen, legte meine Familie mir den Glauben bereits in die Wiege. Mein Elternhaus befand sich in der "Malche" in Bad Freienwalde. Damals war die Malche Ausbildungsstätte junger Mädchen zur Kathechetin, was wohl alles erklärt. Den Sommer durfte ich im Pfarrhaus meiner Großeltern in Zechlinerhütte im Rheinsbergerland verbringen. So war es selbstverständlich, daß auch ich später in der ev. Kirchengemeinde meinen Platz fand und zwar als Kindergärtnerin. In diesem Beruf war ich 40 Jahre tätig.

Meine Kinder und Enkel sind nun längst erwachsen und so lebe ich mit meinem wunderbaren Mann in Bernau bei Berlin. Auch hier sind wir ins Gemeindeleben intergriert. Austeilen der Gemeindebriefe, das Halten von Bibelstunden und der Besuchsdienst, den ich vor einigen Jahren aufbaute, gehören zu unseren Aufgaben.

Meine Hobbys, wie das kreative Gestalten und das Backen bringe ich ebenfalls in diese Arbeit ein.

Da das Schreiben von Texten zu meinen Hobbys gehört, habe ich mir als Ziel gesetzt jährlich

ab 2019 einen christlichen Kalender herauszugeben, was mir viel Freude bereitet. 

(Für Interessenten: 2020 sind es kurze Texte in Lyrik und Prosa für jeden Monat.

Wobei ein Monat 16 Seiten zählt. Ab 2021 werden es täglich Texte sein).

 

 

**

Hier ein paar Familienfotos

die ich mit Genehmigung meiner Familie einsetze.

Erinnerung an schöne Stunden.

 

Geburtstag in froher Runde
Gemeinsam in Wernigerode
Den Frühling entdecken. Es ist immer schön sich zu sehen und gemeinsam etwas zu unternehmen.
Gemeinsam auf der Buga in Havelberg
Stendal ist immer wieder einen Besuch wert. Hier sitzen wir am Stadtsee, um im Anschluß den Tierpark zu besuchen