Neujahr

 

Ein Neues Jahr hat angefangen,

was bringt es uns an Gaben mit?

Erfolg und Glück auf allen Wegen,

und recht viel Geld ich bitt. -

 

Das Wichtigste bleibt oft vergessen,

Gesundheit, Frieden für die Welt.

Ein Engel stets an unsrer Seite,

der bei Gefahr uns hält.

 

Auch Gottes Segen für den Tag,

wünsch ich von Herzen dir

und etwas mehr an Menschlichkeit,

dann wär ich glücklich hier.

 

Willkommen sei das Neue Jahr,

bei uns im ganzen Land.

Gibt’s auch nicht immer Sonnenschein,

wir reichen ihm die Hand.

© ChT

Gute Wünsche für das Jahr

 

Frieden wünsch ich dir fürs neue Jahr.

Freude an den kleinen, feinen Dingen.

Gottes Segen, der dich stets bewahr,

und auch einen Engel bei Gefahr.

 

Meine Wünsche für das neue Jahr,

mögen dich durch diese Zeit geleiten,

eines Freundes Ohr sei für dich da,

auch die Stille, die du brauchst, zu manchen Zeiten.

 

Eines Vogels Lied, das wünsch ich dir,

eine Blume, die für dich nur blüht.

Zeit zum Träumen auf der Bank im Park,

und vor allem, einen Menschen der dich mag.

 

Mögen diese Wünsche sich erfüllen,

wenn die Ziele nicht zu hoch gesteckt,

mag ein Lächeln immer dich erreichen,

dass die Nächstenliebe in dir weckt.

© ChT

Vier Jahreszeiten

 

Vier Jahreszeiten uns umgeben,

grad sie erst machen schön das Leben.

Die Vielfalt jeder dieser Zeit

uns Auge und auch Herz erfreut.

 

Wenn letzter Schnee am Hange schmilzt

sehn wir schon erstes Grün,

die Schneeglöckchen und Krokusse

ja auch die Veilchen blühn.

 

Wenn höher dann die Sonne steht

ist auch der Sommer da,

wir brechen auf zur Wanderung

der Urlaub ist schon nah.

 

Der Herbst in seiner Farbenpracht

lässt uns den Schöpfer loben.

Es öffnen sich Herz und Gemüt,

der Blick, er geht nach oben.

 

Der Winter bringt uns Stille,

Schnee deckt nun Wald und Flur,

im Sonnenschein glitzert der Reif,

ein Zauber der Natur.

 

So wechselt stets auf Neue

in seinem frohen Spiel,

der Jahreszeiten Reigen

wie`s unser Herrgott will.

(c) ChT