Zum Muttertag

 

Lieb Mütterlein ich danke dir,

für jeden neuen Tag,

an dem du liebend an mich denkst,

dein Obhut mich bewacht.

 

Und wenn ich einmal Sorgen hab,

dann komme ich zu dir.

Du hörst mir zu, du machst mir Mut,

auch dafür dank ich dir.

 

Als ich einst klein, da sangst du mir,

die schönsten Wiegenlieder.

Wenn ich heut einmal traurig bin,

hör ich sie gerne wieder.

 

Du hast das Leben mir geschenkt,

warst meine erste Liebe.

Vergessen werde ich dich nie

und deine Mutterliebe.

© ChT

 

Muttertag

 

Nicht immer war`n wir einer Meinung,

ein jeder dacht, er macht es recht,

doch warst du immer da, wenn ich dich brauchte,

und deine Liebe, sie hielt zu mir fest.

 

Du warst an meiner Seite wenn ich krank war,

du stilltest meine Tränen in so manchem Leid.

Du warst mir stets wie eine Freundin

und hattest immer für mich Zeit.

 

Du kennst mich länger schon als jeder andre,

schon als ich diese Welt noch nicht gesehn,

seit dem sind viele Jahre nun vergangen,

doch jeder Tag mit dir ist für mich schön.

 

So dank ich heut, an deinem Ehrentage,

dir, leibe Mutter, für die Liebe dein,

dank dir für deine Zeit und jede Stunde,

die ich mit dir, in Liebe, darf zusammen sein.

 

So hoffe ich, es gibt noch viele dieser Jahre.

Ja, wenn ich könnt, ich hielt sie an, die Zeit.

Denn viel zu schnell verfliegen unsre Tage,

die Gott für uns auf Erden hält bereit.

(c) Ch. Telker