Der Poet

 

Ein Dichter träumt so vor sich hin,

und denkt sich so in seinem Sinn,

das nächste Stück wird grandios,

doch welches Thema nehm ich bloß.

 

Er zieht sich in den Wald zurück,

in Stille, da gelingt´s gewiss.

Er sucht sich einen ruh ‘gen Ort,

seine Gedanken wandern fort.

 

Doch Ruhe ist hier nicht zu finden,

ein Specht pocht munter an den Rinden.

Vom nahen Teich ein Froschkonzert,

empfindlich seine Ruhe stört.

 

Dem Dichter wird auf einmal klar,

das neue Thema ist schon da.

Er schreibt ein Buch vom Waldesrauschen,

wie schön `s ist Natur zu lauschen.

© ChT