Herr Gott im Himmel und auf Erden

 lass mich dein Friedenswerkzeug werden.

Wo Hass, da lass mich Liebe spenden

 Streit lass mich durch Verzeihen enden.

Wo Zwietracht, lass mich Eintracht bringen,

 lass Irrtum mich durch Wahrheit zwingen.

 Wo Zweifel herrscht, lass Glaub erstehen,

lass Finsternis im Licht zergehen; dass,

 wie man es auch dreh' und wende,

die Traurigkeit in Freude ende.


 

 
Garten der Poesie 0