Vier Jahreszeiten

 

Vier Jahreszeiten uns umgeben,

grad sie erst machen schön das Leben.

Die Vielfalt jeder dieser Zeit

uns Auge und auch Herz erfreut.

 

Wenn letzter Schnee am Hange schmilzt

sehn wir schon erstes Grün,

die Schneeglöckchen und Krokusse

ja auch die Veilchen blühn.

 

Wenn höher dann die Sonne steht

ist auch der Sommer da,

wir brechen auf zur Wanderung

der Urlaub ist schon nah.

 

Der Herbst in seiner Farbenpracht

lässt uns den Schöpfer loben.

Es öffnen sich Herz und Gemüt,

der Blick, er geht nach oben.

 

Der Winter bringt uns Stille,

Schnee deckt nun Wald und Flur,

im Sonnenschein glitzert der Reif,

ein Zauber der Natur.

 

So wechselt stets auf Neue

in seinem frohen Spiel,

der Jahreszeiten Reigen

wie`s unser Herrgott will.

(c) Christina Telker