Sommersonne 

Sonne lacht vom Himmelszelt

freut sich an der schönen Welt,

schiebt die Regenwolken fort,

strahlt herab an jeden Ort.

 

Vögel, Igel, Kleingetier,

alle freuen sich an ihr.

Sie strecken sich dem Licht entgegen,

viel zu lange gab es Regen.

 

Auch die Menschen sehnen sich.

‚Urlaub ohne Sonnenlicht;

wär ja nur die halbe Freude,

ob am See, ob in der Heide.‘

 

Doch sie hat es uns versprochen,

ist aus ihrem Bett gekrochen,

wird uns schöne Stunde schenken,

dass wir lange an sie denken.

© ChT


 

Die Farben des Sommers

 

Die Farben des Sommers in ihrer Pracht,

sind für uns alle zur Freude gemacht.

Der Sommerwiese saftiges Grün,

auf der so zahlreich die Blumen blühn.

Das Blau des Himmels, Schäfchenwolken in Weiß,

die güldene Sonne erfreut dich ganz leicht.

Der See in seinem smaragden grün,

auf dem  weiß die Segelbote ziehn.

Der Tannen und Kiefern dunkles grün,

harzduftend nach frischem Kien,

erfreut uns der Wald mit Vogelgesang,

wenn wir besteigen den höchsten Kamm.

Der Rose Zauber in rot und gelb,

ihr Duft zieht hoch zum Himmelszelt.

Der Sommer leuchtet in all seiner Pracht,

die Gott der Herr für uns erdacht.

© ChT

Sommermorgen

Es grünt und blüht, Natur erwacht

schon bei dem ersten Dämmern.

Geh in den Wald, erleb es mit.

hörst du den Specht dort hämmern?!

 

Der Kuckuck ruft, kaum wird es Tag,

die Amsel singt ihr Lied.

Das Reh noch auf der Wiese äst,

komm sieh, was noch geschieht.

 

Erleb die ersten Stunden mit,

die uns der Tag wird bringen.

Sie sind so voller Fröhlichkeit,

so voller Lust und singen.

 

Die Tierwelt, die kennt keinen Frust,

kein hetzen und kein eilen.

Dankt ihrem Schöpfer jeden Tag,

dass sie darf hier verweilen.

© ChT

 

Sommerahnung

Strahlend lacht die warme Sonne

heute froh vom Himmelszelt.

Lange ist es trüb gewesen

leuchtend blau ist heut die Welt.

 

Grau in grau hielt sich der Himmel

ließ kein einz´ges Strahlen sehn.

Unsre Stimmung war im Keller

Wollten endlich Sonne sehn.

 

Morgen will der Mai beginnen

und heut strahlt der Sonnenschein.

Da lässt sich schon Sommer ahnen

heute wolln wir fröhlich sein.

 

Kinder holt schnell euren Rucksack

packt die Picknicksachen ein.

Wollen in die Welt heut wandern

uns an der Natur erfreun.

(c) ChTelker

Sommerträume

Zieht der Sommer übers Land,

weckt uns früh der Vogelsang.

Felder, Wiesen stehen grün

Blumen sieht man leuchtend blühn.

 

Auch der Storch steht auf dem Nest,

am Ufer quakt der Frosch zum Fest.

Käfer, Hummeln, Kleingetier,

alle sind sie heute hier.

 

Frau Reh heut stolz ihr Kitz bewacht

das Häslein lust´ge Sprünge macht.

Beeren rot und wunderschön

sind jetzt überall zu sehn.

 

Lasst uns drum den Rucksack schnüren

heute gehen wir spazieren.

wolln in die Natur hinaus

pflücken einen bunten Strauß.

© ChT