St. Martin

 

St. Martin, St. Martin,

du reitest uns voran,

damit unsre Laterne,

ein jeder sehen kann.

 

Du lehrtest uns zu teilen,

du gibst den Armen Brot,

so woll`n auch wir es halten,

daß keiner leide Not.

 

Du gabest einem Bettler,

als wenn´s dein Bruder sei,

verstecktest dich im Gänsestall,

und fandest nichts dabei.

 

Wir woll`n wie du es halten

und stehn dem Nächsten bei,

das Teilen macht uns Freude,

da sind wir gern dabei.

(c) Christina Telker