Abendglocken

 

Die Abendglocken künden an,

der Tag er ist vollbracht.

Gönn dir ein wenig Ruhe,

bevor nun kommt die Nacht.

 

Die Abendglocken mahnen,

vergiss nicht das Gebet,

Gott schützt dich jeden Augenblick,

drum bringe ihm die Ehr.

 

Die Abendglocken bringen,

ein kleines Lied zur Nacht.

Es wünscht dir süße Träume

 und eine gute Nacht.

 

Was wäre wohl ein Abend,

ohne der Glocke Klang,

ein Abend ohne Segen,

und ruh in Gottes Hand.

© ChT

 

Abendglocken

 

Abendglocken läuten in der Ferne,

sagen dir, der Tag geht nun zur Ruh.

Lass die Sorgen mit den Wolken wandern,

schließ die Augen und komm selbst zur Ruh.

 

Abendglocken möchten dich erinnern,

sieh dein Leben liegt in Gottes Hand.

Du kannst dich dem Schöpfer anvertrauen,

er schenkt Ruhe dir zur Abendstund.

 

Lausch dem Klang der Abendglocken nach,

hör, sie klingen aus und finden Ruh.

Nimm die Nacht als ein Geschenk aus Gottes Hand,

sieh dein Schöpfer ist dir immer zugewandt.

 

Auf dem Kissen liegen deine Träume,

Gott spricht auch durch sie so manches Mal.

Komm zur Ruh und laß den Herren walten,

er wird dich und unsre Welt erhalten.

(c) Christina Telker

Abendstille

 

Die Welt geht nun zur Ruhe,

der Tag er ist vollbracht,

schließ ruhig deine Augen,

ich wünsch dir ‚Gute Nacht‘.

 

Am Himmel leuchten Sterne,

ein Käuzchen ruft im Hain,

Nacht hüllt mit ihrem Schleier,

die stille Welt nun ein.

 

Ich wünsch dir gute Ruhe,

und einen schönen Traum,

in ein paar Stunden wirst du,

das Licht der Sonne schaun.

 

Darum genieß die Stille,

sie baut dich wieder auf,

sie schenket dir Erquickung

zum neuen Tageslauf.

© ChT