Mein Lebensschiff

 

Mein Lebensschiff, es sticht in See,

die Segel sind gesetzt.

Der Wind steht gut, der See liegt glatt,

was wohl die Fahrt zu bieten hat?

 

Wir kommen raus aufs freie Meer,

es gibt so manchen Sturm,

mein Schiff, es schwankt so manches Mal,

doch wird`s stets weitergehn.

 

Dort ist der Hafen! Gut, gemacht!

Die Segel hol ich ein.

Hier halte ich ein wenig Rast,

genieß den Sonnenschein.

 

Mein Steuermann, er bleibt an Bord,

wir sind ein starkes Team,

denn ohne Gott, im Lebensschiff,

kann es nicht weitergehn.

© Ch.Telker